Rufnummernmitnahme bei fest verbauten eSIM: fraenk macht es möglich

Rufnummernmitnahme bei fest verbauten eSIM: fraenk macht es möglich - Fest verbaute Simkarten - sogenannte eSIM - sind mittlerweile seit einigen Jahren auf dem Markt und viele Anbieter unterstützen auch diese neue Technik. Der Telekom-Netz Anbieter fraenk geht nun noch einen Schritt weiter und bietet neben der eSIM auch die Rufnummernmitnahme an. Man kann also direkt die eSIM bei fraenk bestellen und auch ohne Umwege die alte Rufnummer von einem anderen Anbieter mit bringen.

Warum das so ein wichtiger Schritt ist, erklärt man bei esim-karte.com so:

Die Nutzung der eSIM ist meistens noch vergleichsweise umständlich, denn man kann bei nur wenigen Anbietern die eSIM direkt bestellen. Stattdessen wird meistens erst eine Plastik Sim bestellt und diese dann in eine eSIM getauscht. fraenk ist einer der wenigen Discounter (im D1 Netz der Telekom) der bereits die eSIM im Bestellprozess integriert hat und ab sofort können Samsung Kunden nun auch die Rufnummer direkt mitnehmen. Man kann also die fraenk eSIM bestellen und die alte Rufnummer direkt mitbringen, der Umweg über eine Plastik-Sim ist nicht mehr notwendig.

Das Mitbringen der alten Rufnummer in eine neuen fraenk Allnet Flat ist dabei kostenfrei, unabhängig davon, ob man den Tarif per eSIM oder über die Plastik-Simkarten nutzt. Beim alten Anbieter entstehen aber in der Regel Kosten für die Freigabe der alten Rufnummer. Diese liegen bei 6,82 Euro maximal und sind daher durchaus überschaubar.

fraenk selbst bietet derzeit genau eine Allnet Flat an. Diese nutzt das Telekom Netz und bietet kostenlose Gespräche und SMS in alle deutschen Netze. Man bekommt dazu eine 5 Gigabyte Datenflatrate pro Monat und das komplette Paket kostet 10 Euro monatlich. Für eine Flatrate im Telekom Netz ist das erfreulich günstig. Im Vergleich mit anderen Flatrate bietet fraenk aber mit maximal 25 MBit/s LTE Speed nicht die höchsten Geschwindigkeiten und 5G oder MultiSIM stehen beim Discounter bisher auch nicht zur Verfügung. Es gibt es auch keine Tarifoptionen, mit denen man mehr Speed dazu buchen könnte. Es bleibt also bei den LTE25 Geschwindigkeiten bei fraenk.

Als Besonderheit gibt es bei fraenk weder Ansprechpartner vor Ort und auch keinen Shop im Internet. Der Tarif wird stattdessen über eine App verwaltet und bestellt. Verbraucher müssen sich daher immer zuerst die fraenk App holen und können dann den Tarif bestellen und die Allnet Flat nutzen. Dabei besteht die Auswahl zwischen einer normalen Plastik Sim (Triple Sim in allen Formaten) oder eine eSIM. Die Konditionen sind identisch, es macht also keinen Unterschied, welche Form der Sim man nutzt.

Aktuell haben bereits viele Mobilfunk-Anbieter auch eSIM Möglichkeiten mit ins Angebot aufgenommen, allerdings gibt es vor allem bei den Discoutern und im Prepaid Bereich auch noch viele Sim Karten, die nur als Plastik.-Sim zur Verfügung stehen. Das wird sich aber wohl in den nächsten jahren ändern, denn immer mehr Handyhersteller bieten eSIM Geräte an. Die Bundesregierung sieht beispielsweise ein großes Potential für eSIM im Bereich der 5G Netze und auch bei den digitalen Identitäten. Für letzteres sind sichere Lösungen in den Geräten notwendig und diese könnten über die eSIM bereit gestellt werden. Daher kann man davon ausgehen, dass diese Technik immer wieder ausgerollt wird.

Veröffentlicht:: 31.03.22 06:30